Vitalfeld-Therapie

Die VitalfeldTechnologie (auch Bioresonanz genannt) wurde aufgrund folgender Beobachtungen entwickelt: Körper und Vitalfeld wirken zusammen und ergeben damit den lebenden Organismus. Funktioniert das Zusammenspiel so, wie es in der Natur vorgesehen ist, ist er gesund – ist es gestört, wird der Organismus geschwächt oder krank.
 
Jeder gesunde Organismus weist bestimmte typische elektromagnetische Felder, Rhythmen und Impulse und damit verbundene Informationen auf. Es ist sein Vitalfeld – ähnlich wie ein Fingerabdruck, keinem anderen gleich. Da es ständigen Einflüssen ausgesetzt ist, passt es sich den gegebenen Umständen jeden Augenblick neu an, um die optimale Energieverteilung und interne Ordnung aufrechtzuerhalten. Der erkrankte Organismus kann das nicht mehr in derselben Weise und Geschmeidigkeit wie der gesunde Organismus. Er weicht davon ab. Diese Abweichungen zeigen sich in Frequenz, Intensität und rhythmischer Veränderung – die Bewegung wird chaotisch, mangelhaft oder starrer.
 
Die Wirkungsweise der VitalfeldTechnologie beruht auf der Erkenntnis, dass man durch bestimmte Anregungen regulierend auf das Vitalfeld einwirken und damit (aufgrund der Wechselwirkungen zwischen dem Vitalfeld und den Vorgängen im Körper) die Regenerations- und Heilungsprozesse anregen und unterstützen kann.
 
Eine Vitalfeld-Therapie läuft folgendermassen ab:
Zuerst erfolgt eine 8-minütige Messung, bei der sich der Klient auf dem Rücken liegend entspannt. An den Fersen werden dazu zwei Elektroden angebracht. Nach der Messung erfolgt eine Besprechung der Ergebnisse. Danach kann mit dem Global Diagnostics Gerät eine Therapie durchgeführt werden. Über die Elektroden an den Fersen werden innerhalb weniger Minuten unzählige kleinste Impulse an den Körper gegeben. Die Vitalfeld-Therapie kann sehr gut mit anderen Therapien wie Massage oder Schröpfen kombiniert werden.
 
Weitere Informationen zur VitalfeldTechnologie von Global Diagnostics finden Sie unter www.vitatec.com.